Wissenschaftler sehen einen Zusammenhang zwischen

Nahrungsmittelunverträglichkeiten und verschiedenen Erkrankungen, wie

z.B. Diabetes mellitus, Gelenkbeschwerden, chron. Magen-Darm-Erkrankungen,

chron. Müdigkeitssyndrom, rheum. Erkrankungen, Hauterkrankungen

wie Neurodermitis und Schuppenflechte, Übergewicht und Adipositas

(sehr starkes Übergewicht), durchgeführte Diäten ohne Erfolg.

 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden oft ein Leben lang nicht erkannt,

da die gesundheitlichen Probleme zeitversetzt erst 8 bis 72 Stunden später auftreten.

Wer denkt schon daran, dass das leckere Brötchen am Morgen oder

der Becher  Kakao die  Übeltäter für seine Erkrankungen sind?

 

Ich bin selbst betroffen und verzichte seit mehreren Jahren auf einige

Lebensmittel und nun geht es mir gut.

Außerdem habe ich so ganz nebenbei Gewicht verloren.

 

Wie funktioniert der Test?

Zuerst nehme ich bei Ihnen Blut ab.

Das Blut wird in einem Speziallabor untersucht.

So werden die Nahrungsmittel entlarvt, die Ihr immunsystem überreagieren lassen.

Sie erhalten ein Testergebnis und müssen dann nur noch die Nahrungsmittel,

die für Ihren Körper ungeeignet sind, weglassen.

 

Das Immunsystem wird entlastet,

die chron. Erkrankungen verbessern sich oder verschwinden sogar vollkommen.

Die Erfolgsqote bei chron. Erkrankungen liegt bei 50 - 80 %.

Eine Studie hat ergeben: 400 Patienten haben im Durchschnitt 7 KG in 8 Wochen verloren.